347 Andrea si è perso

1 Andrea hat sich verloren,verloren und weiß nicht zurück Andrea hatte eine Liebe, eine Liebe mit schwarzen Locken und schwarzgelocktem  Schmerz 2 Auf dem Papier steht: Für die Fahne gefallen, unterschrieben in Gold vom König unterschrieben, gefallen in den Bergen von Trient, gefallen im Feuer der Gewehre mit Wald-Augen imKampf für das Reich,französisches Profil 3 Andrea hat sie verloren, dieLiebe ging verloren die seltene Perle im Mund diesenSchmerz eine...

346 Begegnung mit der Antike (VII) – Warum ich ein Römer bin(2)

  „Satyricon“, die satirisch-überspitzte Zeitschilderung aus dem römischen Reich des ersten Jahrhunderts nach Christus, wird immer wieder und weiterhin angeklickt (im Blog die Nr.25). Vielleicht wird damit gewünscht, dass ich etwas zu diesem Text sage oder weitere Erläuterungen hinzu füge. Wir sind im Zeitalter Neros, nur wenige Jahre entfernt von seinem Sturz und auch dem erzwungenen Selbstmord des Satyricon-Schreibers Petronius. Ebenso...

345 Über Seneca – Warum ich ein Römer bin(1)

Was lange währt… Ja, ich habe lange Zeit einen großen Bogen um Seneca gemacht. Ich habe ihm nicht getraut. Einerseits war er ein enger Berater und Coach des Kaisers Nero, später andererseits auch ein Liebling der neuen Christen-Gemeinschaft im Untergrund. Das waren Neros Staatsfeinde, die der Kaiser reihenweise hinrichten ließ. Zum Beispiel in Form seiner berüchtigten Nero Fackeln. Sie stützen...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen