290 Wolfgang Rihm (4)

„Die Spur auf der Fläche“, mein Gesprächsbuch zusammen mit dem Komponisten Wolfgang Rihm, wird jetzt im Schweizer Musica Mundana-Verlag redigiert und kommt bald auch in die Druckerpresse. Hier ein Auszug aus dem Beginn; weitere Auszüge werden an dieser Stelle vorab erscheinen. Vorwort Wolfgang Rihm ist in großen Teilen der Gesellschaft, was die klassische Musik und das Opern-wie Konzertleben betrifft, ein...

289 Wieder gelesen: Die Maske

Nach dem langen und tiefen Blick in die Antike (habt ihr euch wieder gefunden?) und dem Vorabdruck-Start meines neuen Rihmbuches (demnächst) hier und heute zur Entspannung und Ablenkung (Ablenkung?) wieder ein Ausflug in die schöne Literatur. Nicht in die Poesie, welche per Twitter(!) demnächst folgen wird, sondern in die Essayistik (Essayistik?) oder auch nur in einen literarischen und ironisch überzeichneten...

288 Begegnung mit der Antike VI (und Abschluss)

Warum ich ein Römer bin Flaubert spricht an einer Stelle von der „existenziellen Not und Schwermut der antiken römischen Welt“ und dass sie nie wieder in dieser Stärke und Intensität erreicht worden sei. Ich füge hinzu: Weil Abertausende von jungen Männern immer wieder in blutigen Schlachten Mann gegen Mann ihr Leben lassen mussten, die geistige Welt, zerbrochen in zahlreiche Schulen,...

287 Vorwort „On Seduction“(2)

Lieber Andrew Walsh, Hier ist das Vorwort zu unserem jetzt fertig gestellten zweiten Band „On Seduction“. Mit der Bitte um Übersetzung. Schreibe auch wieder ein Nachwort zum ganzen Buch. Es wird 15 Kapitel haben. Folgende Reihenfolge der Aufsätze schlage ich vor: Index Preface 1 On Encountering Antiquity I 2 On Encountering Antiquity II 3 On Encountering Antiquity III 4 On...

286 Wieder gelesen: Zum Stand der Dinge

Zwischenbilanz Bald wird mein 300. Blogbeitrag fertig sein! Statt mich wie gewohnt mit Büchern oder Zeitungsartikeln zu befassen hatte mich Alexey Chibakov überredet, einmal das Blog-Schreiben zu starten. Nach meinen TwitLonger-Beiträgen hatte er das Gefühl, dass ich mehr schreiben wollte und müsste und er hat mir diese für mich ganz neue Kommunikationsform eingerichtet. Danke Alexey! Ich war neugierig und beeindruckt...