Tagged: Serielle Musik

332 Wieder gelesen: Über Musikgrafik

Mein früher Katalogaufsatz von 1980 wird immer wieder angeklickt. Durch die letzte Dokumenta-Ausstellung, die sich mit der Grenzüberschreitung der Künste als Schwerpunkt beschäftigte, ist das Thema wieder sehr aktuell geworden. Junge Menschen, etwa Paul Pape mit seinen Windgrafiken oder Sonnenbildern, arbeiten mit dem neuen Zeichen-System für Musik-Notationen, Ausstellungen werden wieder geplant; sogar eine CD zu Musikgrafiken habe ich mit dem...

99 Über Karel Goeyvaerts

Einfach in die Zukunft   Von Luxemburg kommend, fährt man mit dem Express drei Stunden lang durch die Ardennen in Richtung Brüssel. Es ist hoch sommerlich warm, dampfendes Klima, keine Industrie, dann und wann ein Dorf, meist immer nur Wald, dicht und undurchdringlich, ein wenig beachteter Dschungel in Mitteleuropa. Man denkt an Rimbaud, der hier aufgewachsen ist, an seine Kunst,...

96 Vom akademischen Manierismus in der Musik

Überkomplexe Musik (I) Ich habe vom überkomplexen Denken gesprochen, von komplexen Gedanken, die in sich eine Dichte und Vielschichtigkeit, manchmal auch Mehrdeutigkeit enthalten, die in einem komplizierten und nicht zuletzt das Denken auch übenden (überfordernden?)Vorgang entschlüsselt, eingeordnet, richtig zugeordnet, d.h. verstanden werden wollen. Dieses Denken setzt Wissen, Fantasie und Sensibilität gleichermaßen voraus. Es will gar nicht eindeutig sein wie etwa...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen